09
.
12
.
2020

B2B-Marketing und die Herausforderungen zu Coronazeiten

Zum Inhalt

Aufgrund der Corona-Pandemie war das Jahr 2020 in nahezu allen Bereichen sehr turbulent – auch im B2B-Marketing. Rückblickend stellte der Virus auch GreenPocket vor ungeahnte Herausforderungen, denn der direkte Kontakt zu Unternehmen war durch die Absage von Veranstaltungen nicht mehr möglich. Unsere Praktikantin Lisa hat bei GreenPocket in verschiedene Abteilungen reingeschnuppert, insbesondere in die Marketingabteilung und konnte wichtige Erkenntnisse zu erfolgreichem B2B-Marketing gewinnen.

Zielgruppengerechter Content ist das A und O

Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Online Marketing wichtiger denn je. Events wie Messen oder Kongresse, auf denen ansonsten wichtige Kontakte geknüpft und Produkte vorgestellt werden, dürfen nicht stattfinden. Um im B2B Bereich weiter mit den Unternehmen in Kontakt zubleiben, ist das Online Marketing essentiell. Business-Netzwerke wie XING oder LinkedIn sind dabei sinnvolle Plattformen für Unternehmen, welche durch Instagram, Twitter und Facebook ergänzt werden können. Dabei ist nicht nur guter und regelmäßiger Content sowie eine Strategie für alle Kanäle wichtig, sondern auch zielgruppengerechte Kampagnen. Neben der Vermittlung der wichtigsten Kernmessages von GreenPocket haben wir die Plattformen genutzt, um die Produkte und ihre Vorteile vorzustellen, auf Blogbeiträge oder Vorträge aufmerksam zu machen oder um Einblicke in den Büroalltag zu geben. Damit erreichen wir nicht nur Bestandskunden, sondern wecken auch das Interesse potentieller Neukunden.

SEO – ein Must Have im Online Marketing

Suchmaschinen wie Google spielen im Online Marketing eine sehr wichtige Rolle, um relevanten Traffic auf die Unternehmenswebsite zu generieren. Optimal ist es, wenn das Unternehmen in den Suchergebnissen auf der ersten Seite angezeigt wird, da Nutzer selten die zweite oder dritte Seite aufrufen. Um das zu erreichen, ist SEO - die Suchmaschinenoptimierung - ein Must Have in jeder Marketingabteilung. Damit GreenPocket ganz oben in den Suchergebnissen auftaucht, haben wir uns spezifisch mit den Meta Tags und den Keywords beschäftigt. Ansprechende Meta Tags, die den Inhalt unserer Website in den Suchergebnissen kurz zusammenfassen, erhöhen zum einen die Chance, dass Google unseren Content als relevant einschätzt, und zum anderen, dass Nutzer auf unsere Website klicken. Auch das durchdachte Einsetzen von Keywords auf der Website unterstützt die Relevanz des Contents. Dabei ist es sinnvoll, die Perspektive zu wechseln und aus Kundensicht zu denken – „Was würde ich googlen, wenn ich uns als Unternehmen finden wollen würde?“

Digital werden und bleiben

Viele Messen und Kongresse wurden dieses Jahr abgesagt, einige Veranstalter sind jedoch auf ein digitales Konzept umgeschwenkt. Dank Tools wie Zoom oder Microsoft Teams ist ein digitaler fachlicher Austausch möglich. Auch hier ergibt es Sinn, als Unternehmen präsent zu sein und nicht in der Versenkung zu verschwinden. Wir von GreenPocket waren sowohl bei der digitalen EnergieEffizenz-Messe im September als auch beim Netz- und Vertriebsforum von smartOPTIMO als Aussteller und Referent beteiligt. Somit bleibt man nicht nur im Gespräch im B2B Sektor, sondern sammelt gleichzeitig auch Content für das Social Media Marketing.

Kurz zusammengefasst: Was habe ich aus meiner Zeit bei GreenPocket über das B2B-Marketing mitgenommen? Gutes B2B-Marketing führt zu mehr Leads, steigert die Reichweite und die Bekanntheit der Marke als auch der Produkte. Es trägt somit – wenn es richtig und geplant eingesetzt wird - maßgeblich zu erfolgreichen Verkaufsabschlüssen bei.

GreenPocket - Autor
Author
Autor
GreenPocket
marketing@greenpocket.de